Lenbachhaus


LENBACHHAUS – ab 20.03.

I’m a Believer – Pop Art und Gegenwartskunst aus dem Lenbachhaus und der KiCo Stiftung

Die Pop Art hat die Gegenstände und Motive der Konsumgesellschaft in den Kontext der Kunst gehoben, sie verfremdet und überfrachtet und so unser Verständnis von Kunst nachhaltig verändert. Pop war plötzlich Kunst und die Dynamik der Konsumgesellschaft spiegelte sich in dieser neuen Form der Kunst.

“Pop art is a way of liking things” sagte Andy Warhol und nutze in seiner Arbeit direkt die Mechanismen des Kapitalismus. Denn er wusste: “Making money is art and working is art and good business is the best art”. Der Kapitalismus, die Werbung, politische Agitation und die Oberflächlichkeiten der Massenmedien waren die Ausgangspunkte der Pop Art.

Unter dem Titel “I’M A BELIEVER” zeigt das Lenbachhaus Pop Art und Gegenwartskunst aus der eigenen Sammlung und der Kico Stiftung. Thema und Ort passen dabei sehr gut zueinander: Schon früh richtete das Lenbachhaus Andy Warhol eine Einzelausstellung aus und hier kam es auch zu einer legendären Begegnung mit Joseph Beuys.

T: Anna Meinecke / gallertalk.net

Abb.: Ulrike Ottinger
Aus der Serie „Journée d’un G. I.“, Nr. 2, 1967, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, Foto: Lenbachhaus © Ulrike Ottinger

WANN: ab 20.März 2018
WO: Lenbachhaus, Luisenstrasse 33
WEB: lenbachhaus.de