95 JAHRE NOVUM

Novum


95 JAHRE NOVUM

Einen Kreis umschreiben – 95 Jahre novum – World of Graphic Design

Man möchte ja kaum meinen, dass das Jahr 1924 durch besonders fortschrittliche Erfindungen oder Gründungen geprägt war, zieht man das vorherrschende politische Klima in Betracht. Doch irgendwo zwischen Errungenschaften republikfeindlicher Parteien, der UdSSR nach Lenin und massiver Industrialisierung bahnen sich auch einige mediale Institutionen ihren Weg in die öffentliche Wahrnehmung: Rundfunk sowie Film gewinnt an Bedeutung, die Goldenen Zwanziger schieben in der Kunst die Neue Sachlichkeit an, und das Weimarer Bauhaus steht unter Gropius bald in seiner Blüte.

Als Vorreiter im Gebiet des Grafikdesigns erscheint im Jahr 1924 erstmals das Magazin »Gebrauchsgraphik«, das seither zu den führenden Designzeitschriften des 20. Jahrhunderts zählt. Zunächst wird das Magazin in Berlin herausgebracht und wechselt seinen Sitz um 1950 nach München, wo es bis heute sein Büro hat.

Mittlerweile umbenannt in »novum – World of Graphic Design« wird das Heft weitaus internationaler vom Stiebner Verlag fortgeführt und dank zusätzlicher, englischer Übersetzung in über 70 Ländern weltweit gelesen. Das liegt beileibe nicht nur an den zeitgenössischen Features und Interviews, die internationalen Trends im Grafikdesign, der Werbung und der Typografie aufzeigen. Ebenso lässt es zurückblicken auf den Wandel, der sich innerhalb der Gestaltungsparameter vollzog.

»Ich will einen Kreis umschreiben, in dem man das findet, was als gute, aktuelle Graphik angesehen werden kann«, äußerte der Gründer H.K. Frentzel dermaleinst. Ein ambitioniertes Unterfangen; metaphorisch passend zur Grafik beschrieben.

Dass diese Ursprünge nicht unter hochmoderner Technologie begraben werden, dafür sorgen verschiedene Möglichkeiten der Archivierung. Der Kommunikationswissenschaftler Patrick Rössler brachte etwa das Buch »Eine Zeitschrift als gedrucktes Schaufenster zur Werbewelt« heraus, in dem vertiefende Texte einen Einblick in die Entstehungszeit des Magazins geben, in welcher zwar einerseits politisch-radikale Bewegungen Deutschland mitrissen, doch auch immense kreative Energie herrschte.
Zum 90jährigen Bestehen wurden zudem hochwertige Digitalisate von Ausgaben zwischen 1924 und 1943 erstellt: Die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden arbeitete zu diesem Zweck mit der Universität Erfurt und dem Münchner Stiebner Verlag zusammen, und ermöglichte so nicht nur die vollständige Verfügbarkeit der digitalen Ausgaben, sondern auch eine wissenschaftliche Volltexterschließung und Verschlagwortung, um die Recherche zu vereinfachen.

Restlicher Hefte scannte zuletzt für die weitere Verwendung der jetzige Art Director Tobias Holzmann, der auch die besondere Jubiläumsausgabe verantwortete: Anlässlich des 95. Geburtstags der Zeitschrift ist zum Juni 2019 das Heft in mehrfacher Gestaltung erschienen. Samt Feinpapier-Cover mit Stanzung und Heißfolienveredlung und sechs verschiedenen Motiven zollt es den vielen spannenden Geschichten rund um die versierte Designgeschichte und zukunftsweisende Gestaltung des Hefts von Anfang an.

Als Gestaltungsgrundlage für die Cover dienten ursprüngliche Entwürfe, die von namhaften Designern neu interpretiert worden sind. Und weil in den vergangenen 95 Jahre über tausend Cover entstanden waren, kommt die Ausgabe novum 07.19 eben lässig mit sechs Versionen daher. Das raffinierte, ausgestanzte Doppelcover spannt einen eleganten Bogen zwischen der prägenden Gestaltung vergangener Jahrzehnte und deren Neuerfindung durch zeitgenössische Designer.

Außerdem im Heft: Hintergründe zur Gestaltung der Cover, ihren Urhebern und Inspirationsquellen. Und weil die novum nicht als Einzige einen stattlichen Geburtstag feiert, tauchen zudem viele weitere spannende Jubilare auf: Das Woodstock Festival immerhin 50; mit Bentley, Citroen und Mini feiern gleich drei große Automarken Geburtstag, das Dschungelbuch wird 125, der Designmöbelhersteller Thonet sogar 200 Jahre alt.

Prost, auf eine spannende Zeitreise durch die Jahrzehnte, die Designer ihre Wurzeln entdecken lässt und die Historie der Gebrauchsgraphik lebendig erzählt!

Sonja Steppan

Ab sofort ist die Jubiläumsausgabe mit 6 verschiedenen Cover-Varianten online und am Kiosk erhältlich.

WEB: novum.graphics