BARBARA GROSS GALERIE

Barbara Gross


BARBARA GROSS GALERIE – Do. 07.11.

Eröffnung der Ausstellung “Pasaje del olvido“ von Sol Calero bei Barbara Gross

Wild, bunt, irgendwie exotisch. So werden lateinamerikanische Kulturen gerne dargestellt. Sol Calero spielt mit dem Klischee und macht aus vertrauter Ästhetik noch so viel mehr. Ihre Malerei ist immer auch Intervention in den Raum. Ihre Bilder sind das Tor zu einer ganz eigenen Welt, die man – hat man sie einmal betreten – nur schwer aus dem Kopf bekommt.
Mit „Pasaje del olvido“, dem Pfad des Vergessens, knüpft Calero bei Barbara Gross an ihre Ausstellung in der Berliner Galerie ChertLüdde an. Farbflächen, Pflanzen und Früchte. Inspiriert von Familienarchiven und privaten Dokumenten ist ihr Pinselstrich immer auch ein Prozess der Erinnerung.
Wenn wir heute über Venezuela sprechen, das Land in dem Sol Calero geboren ist, dann geht es viel zu oft um Hunger oder Flucht. Doch kulturelle Identität wird abseits des politischen Diskurses über Generationen geformt. Indem Calero ein Reisebüro in die Galerieräume verfrachtet und ihre Familiengeschichte in ihrer Arbeit zitiert, eröffnet sie neue Perspektiven für all diejenigen, die eigentlich gar nicht so genau wissen, wovon sie reden.

T: Anna Meinecke & Quirin Brunnmeier/gallerytalk.net

WANN: Eröffnung ist am Donnerstag, den 07. November 2019, um 19 Uhr
WO: Barbara Gross Galerie, Theresienstrasse 56 Hof 1
WEB: barbaragross.de