FOTO17 MÜNCHEN

FOTO17 MÜNCHEN


FOTO17 MÜNCHEN – Fr. 17.11. – So. 19.11.

Die photo17, erste Werkschau für Fotografie in München, findet vom Freitag, 17. bis Sonntag, 19. November 2017 auf der Praterinsel München statt.

«Ich bin inspiriert von der Vorstellung, dass Fotografien, ähnlich wie Wasser, Energie speichern und abgeben. Mein besonderes Interesse gilt der Polarität. Pole wie oben und unten, Licht und Schatten oder Yin und Yang bedingen einander. Sie spannen die Realität auf, wie wir sie kennen, und ermöglichen es, eine materielle Welt wahrzunehmen. Fotografie ist in meinen Augen ein hervorragendes Medium, um diese Zusammenhänge zu beleuchten.»
So sieht nicht nur der preisgekrönte Fotograf Christoph Franke das, sondern auch die Organisatoren der FOTO17 MÜNCHEN, die erste Werkschau für Fotografie in der Landeshauptstadt, die jährlich einem breiten Publikum einen repräsentativen Überblick gewährleisten möchte über das mannigfaltige fotografische Schaffen der Stadt. Möglichst breitgefächert sind also neunzig Fotografen, unter anderem Franke, ausgewählt worden, die ihre aktuellen Bilder zeigen.
Das Line Up geizt nicht mit Reizen und lässt sich nicht lumpen, ausschließlich mit sensationellen Arbeiten aufzuwarten. Es wurde vom Kurator Reno Brunner, langjähriger Art Director der Vogue Deutschland und Inhaber der BRUNNER BEKKER Agentur und seinem Team darauf geachtet, die ausstellenden Fotokünstler in der Tradition der Schweizer photo Zürich zu stellen, die ihrerseits die größten Publikumsveranstaltung für Fotografie ist und regelrechte Superstars zu ihren Ausstellern zählt – Steve McCurry, Martin Parr, Anton Corbijn, René Burri und Jürgen Teller geben sich die Klinke in die Hand und schleusen jährlich rund 30.000 Besucher durch die Exhibition.
Auf der Praterinsel zu Gast ist beispielsweise Markus Burke, der bekanntlich auch ab und zu Hühner ablichtet und ansonsten für Magazine wie NEON, Musikexpress, Die Zeit oder SZ Magazin eine Symbiose aus Portrait- und Modefotografie schafft.
New Yorker Modelapartments, in zu klein gewordenen Kinderzimmern in Paris, besetzten Häusern oder schmuddeligen WGs in Berlin und Wien: Models zuhause – dieses Thema fesselte die amerikanische Fotografin und Wahl-Münchnerin Hadley Hudson, seit sie zum ersten Mal Models in den eigenen vier Wänden porträtierte. Faszinierend fand sie dabei, wie sehr sich in dem privaten Raum im Gegensatz zu den üblichen Studiosettings die Persönlichkeiten und Lebensgeschichten der Models widerspiegeln.
Stefan Bogner, Jahrgang 1968, hat sich einem sehr designlastigen Stil verschrieben und nach vielen Aufträgen im Automobil- und Travelling-Bereicht das Special Interest Magazin „CURVES“ gegründet.
Die überaus vielseitige Sima Deghani portraitierte Flüchtlinge, indem sie im äußerst eindrücklichen Fotobuch „Ein Stück Erinnerung“ deren mitgebrachte Gegenstände ablichtete und sich von der Flucht erzählen ließ; sie schießt sonst Porträts für Homestories wie etwa der Agentur Moby Digg, allerlei Schauspieler und Musiker, den Schmuck von Saskia Diez, für die SZ, Die Zeit, TUSH Magazine, Greenpeace oder Fluter.

Dylan Don arbeitet als Fotograf, geprägt von untertriebener Opulenz, für die Magazine wie Vogue, GQ, Vanity Fair oder L’Officiel, die mutige Fotografin und Dozentin Sophie Wanninger mit grellen Farbe, ungewöhnlichen Teenagern und viel Glitzer.
Der 52-Jährige Andreas Neubauer hat als Autor die Bücher «Hoppes Traum – das sagenhafte Weesenstein», «Neubauer», «Panorama Nudes», «Wiesnleut Bavarians & Others» und «Sexy und Pur» verlegt und namentlich im Film Museum Frankfurt, im Film Museum Berlin, im Goethe Institut Paris und im Bildraum DANN Galerie Berlin ausgestellt. Eines seiner persönlichen Highlights war die Arbeit als Standfotograf bei Wim Wenders Film «Far Away, so Close», er arbeitet sonst als Portraitfotograf für viele Magazine.
Zwischendurch tummeln sich umtriebige Fotokünstler, an denen man in München ohnehin nie vorbeikommt; Magnus Lechner, Sonja Herpich, Claudia Grassl, Julian Mittelstädt, Christoph Schaller, Fritz Beck, Michael Wong, Daniel Sommer, Heiko Dreher, Mirja Kofler, Tanja Kernweiss, Esau Cicic, oder etwa Joachim Baldauf, Ray Demski, Caroline Mackintosh, oder zum Beispiel der Editorial- und Stilllife-Fotograf Markus Pritzi, der gemäß dem Goethe-Institut zu den fünf besten Fotografen Deutschlands gehört.

Eine ausführliche Rückschau erscheint in der Dezemberausgabe des Super Paper.
Die photo17 München findet vom Freitag, 17. bis Sonntag,19. November 2017 auf der Praterinsel München statt. Die Loretta Bar sorgt für das leibliche Wohl.

T: Sonja Steppan

WANN: Freitag 17. bis Sonntag 19. November 2017
WO: Praterinsel
WEB: photo-deutschland.com