GALERIE BRITTA VON RETTBERG

Senga Nengudi


GALERIE BRITTA VON RETTBERG – Do 16.01.

Eröffnung der Ausstellung von Youjin Yi – YI.05 in der Galerie Britta von Rettberg

Spiel mit Gegensätzen: Auf feiner Papierstruktur treffen gestische Malerei auf exakte Zeichnung, abstrakte Bildkomposition auf klar definierte Figuren, westliche auf asiatische Bildwelten. Der Akt des Weglassens ist in Youjin Yis künstlerischer Praxis ebenso entscheidend wie der des Hinzufügens. Schraffuren und Farbflächen wechseln sich ab und verweisen spielerisch aufeinander. Dabei ist die Beschaffenheit des handgeschöpften, koreanischen Papiers ausschlaggebend, auf dem sie mit nur wenigen Farbflächen und Strichen ihre Motive andeutet. Die Südkoreanerin, Jahrgang 1980, hat an der Akademie der Bildenden Künste in München studiert und war Meisterschülerin von Günther Förg. Sie lebt und arbeitet in München. In der Galerie Britta von Rettberg zeigt sie nun im Januar neue Arbeiten. Im Koreanischen bedeutet das Wort „Bild“ übrigens ursprünglich „Sehnsucht nach Sehen“.

T: Quirin Brunnmeier/gallerytalk.net

WANN: Die Ausstellung ist vom 17. Januar bis zum 28. Februar 2020 zu sehen.
WO: Galerie Britta von Rettberg, Gabelsbergerstraße 51
WEB: galerie-rettberg.de