GELIEBT, GEHASST UND GEFEIERT

Super Paper Opernfestspiele


GELIEBT, GEHASST UND GEFEIERT – Fr. 15.06.

Pre-Opening der Münchner Festspiel-Werkstatt in der Reithalle mit dem Bureau Mirko Borsche, WhoMadeWho und den Landlergeschwister

Dieses Jahr wird das dritte Jubiläum der Spielzeit gefeiert: Das Nationaltheater wird 200 Jahre alt, die Bayerische Staatsoper feiert den 100. Jahrestag und seit zehn Jahren ist das Bureau Borsche für die Bayerische Staatsoper aktiv. Über diese grafischen Ergebnisse wird genauso gejubelt und gestritten wie über die Oper auch – GELIEBT, GEHASST.

Gemeinsam beziehen sie kurz vor Beginn der Münchner Opernfestspiele die Reithalle zum Pre-Opening der Festspiel- Werkstatt. Ein Partyabend mit Musik von der Bühne und aus der Konsole, mit Lichtinstallation, Performances, Drinks und jeder Menge Nebel.
Die LANDLERGESCHWISTER spielen Zwiefache, Gstanzln und Wirtshausklassiker, so wie sie sich gehören: rau, schräg, mit und ohne Megaphon, aber in jedem Falle laut.
WhoMadeWho, das Trio aus der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, sind eine Band mit außergewöhnlichen Live-Qualitäten und experimentellen Dance-Sounds, die man nicht verpassen darf.
Und am Plattentisch stehen die beiden Münchner DJs Jonas Imbery und Benjamin Röder.

WANN: Freitag, den 15. Juni 2018
WO: Reithalle
WEB: bayerische.staatsoper.de