LENBACHHAUS KUNSTBAU

Dan Flavin


LENBACHHAUS KUNSTBAU – Mo. 16.07.

Eröffnung der Ausstellung “DAN FLAVIN UNTITLED (FOR KSENIJA)”

Lichtkunst und Architektur, Neon und Farbe, Schatten und Formen. 1994 wurde der vom Architekten Uwe Kiessler gestaltete Kunstbau an der Luisenstraße eröffnet. In diesem unterirdischen Raum kann das Lenbachhaus Sonderausstellungen realisieren, die so im Stammhaus nicht möglich gewesen wären. Für die Eröffnungsausstellung entwickelte der amerikanische Minimalist-Artist Dan Flavin eigenes eine Installation. Für „Untitled (for Ksenija)“ bestückte Flavin die vier an der Decke verlaufenden Lichtschienen mit Bändern aus Leuchtstoffröhren in den Farben Grün, Blau, Gelb und Pink. Die farbliche Setzung betont die leichte Krümmung der Architektur und lässt an die Schienen des unter dem Kunstbau befindlichen U-Bahnhofs denken. Anlässlich des 80. Geburtstags des einflussreichen Galeristen Heiner Friedrich wird Untitled (for Ksenija) ein weiteres Mal im Kunstbau ausgestellt.

T: Quirin Brunnmeier/gallerytalk.net

WANN: Eröffnung am Montag, den 16. Juli 2018, ab 19 Uhr
WO: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau
WEB: lenbachhaus.de