PAM – PUBLIC ART MUNICH

PAM 2018


PAM – PUBLIC ART MUNICH bis 27.07.

PAM geht bis zum großen Finale am 27. Juli in die Endphase: Es warten Talks, Performances und andere Events an unterschiedlichen Orten in der Stadt.

Es leben viele Anarchisten in München, aber im Moment wählen vielen von ihnen die CSU. Der Charakter einer Stadt wird durch prägende Ereignisse bestimmt, durch prägende Bewohner und auch durch Besucher. Und der Charakter einer Stadt ist nie final fixiert, sondern immer im Fluss. München wurde geprägt durch die olympischen Spiele, die einen Schub der Modernisierung auslösten, durch Kravalle, wirtschaftliche Veränderungen und natürlich auch immer durch Migration. Seit April widmet sich das Projekt Public Art Munich 2018 unter dem Titel „game changers“ Momenten der Veränderung an unterschiedlichen Orten. Das Olympiastadion wurde bespielt, auch die Allianz Arena. Es gab Events im Bayerischen Hof, auf der Theresienwiese und in einer Sternwarte. Außerdem wurde auf dem Viktualienmarkt ein Ort der Begegnung geschaffen. Nun geht es bis zum großen Finale am 27. Juli in die Endphase: Es warten Talks, Performances und andere Events an unterschiedlichen Orten in der Stadt.

Text: Quirin Brunnmeier – gallerytalk.net

Wann: bis 27. Juli an unterschiedlichen Orten in der Stadt
WO: verschiedene Spielstätten
WEB: pam2018.de