SAMMLUNG GOETZ

sammlung goetz


SAMMLUNG GOETZ – ab Do. 04.05.

Endlich wieder Sammlung Goetz! Nach mehr als vier Monaten ohne den schnieken 90er-Bau des Büros Herzog & de Meuron lockt man das Publikum mit zwei neuen Ausstellungen. Es wird bunt und es wird grafisch.

Im Keller des Base 103 sind Arbeiten von Gerwald Rockenschaub zu sehen. Sie sind Teil der Sammlung, doch der Künstler wird die Räumlichkeiten im Rahmen der Ausstellung „Re-Entry“ mit einer eigens konzipierten Installation bespielen. Etwas mit Musik ließe sich vermuten. Tourt der Herr doch mittlerweile auch als DJ um die Welt. So lässt sich sein selbst erfundener Stil „funky Minimal“ noch mal ganz anders deuten.

Unter dem Titel „Farb/Raum/Körper“ hätte man Rockenschaubs Arbeiten sicherlich auch zeigen können. In diesem Fall geht es eine Etage höher aber um die von Gotthard Graubner, Imi Knoebel, Blinky Palermo und Reiner Ruthenbeck. Sie alle eint eine minimalistische Bildsprache, mit der sie Gestaltungsspielräume von ungegenständlicher Kunst ausloten.

T: Anna Meinecke/gallerytalk.net
Abbildung: Blinky Palermo, Flipper, 1970, Dipytchon, Siebdruck auf Offsetkarton, 2-teilig, je 85,5 x 66 cm, © (Blinky Palermo) VG BILD-KUNST, Bonn 2017, Courtesy Sammlung Goetz, München, Foto: Julia Rotter, München

WAS: Farb/Raum/Körper – Gotthard Graubner, Imi Knoebel, Blinky Palermo und Reiner Ruthenbeck
WANN: Ab Donnerstag, den 4. Mai 2017
WO: Sammlung Goetz, Oberföhringer Straße 103
WEB: sammlung-goetz.de